13. Juni 2013

Die Sache mit dem Jojo-Effekt...

Hello :)

Ich glaub, der schlimmste Moment in Bezug auf Abnehmen war bei mir der, als ich tatsächlich verstanden habe, was der Jojo-Effekt ist. Ich dachte bis dahin immer, dass das nur damit zu tun hat, dass man sich nach einer Diät essensmäßig schlechter bremsen kann, deswegen mehr isst und daraufhin wieder zunimmt. Wenn's nur so wäre! Tatsächlich bedeutet der Jojo-Effekt etwas anderes. Das zu verstehen, war für mich der erste Schritt in Richtung gesundes Abnehmen bzw. gesunde Ernährung. Deswegen möchte ich das mit euch teilen :)

Was also ist der Jojo-Effekt genau?

Der menschliche Körper ist tatsächlich ziemlich gut für Notzeiten ausgerüstet. Der Jojo-Effekt ist eines seiner Werkzeuge, um mit Notzeiten (wie z.B. Hungersnöten) umzugehen. Wenn der Mensch für – sagen wir mal – 2-3 Tage nichts zu essen bekommt, ist das für den Organismus im ersten Moment (!) nicht weiter wild. Der Stoffwechsel schaltet einen Gang runter, sodass der Körper nicht mehr so viel Energie benötigt. Wenn es dann wieder was zu essen gibt, wird das zielgenau in den Polstern gespeichert, da der Körper sich gleich für die nächste Hungersnot vorbereiten will. Aus diesen Polstern will er dann zehren, wenn's mal wieder nichts anderes gibt.

Im Verhältnis der Dauer, die der Mensch auf der Erde unterwegs ist, haben wir erst seit Kurzem ein Problem mit im Überfluss angebotenem Essen (und gleichzeitig Hungersnöten, aber das ist ein anderes Thema...) Und warum nicht einfach 2 Wochen so gut wie gar nichts mehr essen, damit man seinen Traumkörper bekommt und hinterher einfach so weitermachen kann wie bisher? Weil man die Folgen einer solchen Hungerkur monatelang ausbaden muss. Was dabei passiert, habe ich oben beschrieben. Mal davon abgesehen, dass man auf diese Weise zu- statt abnimmt, schädigt man seinen Stoffwechsel womöglich langfristig. Außerdem: Was man dabei zu Anfang abnimmt ist nicht nur Fett, sondern auch Muskelmasse, die unter anderem dafür sorgt, dass der Grundumsatz erhöht – und dementsprechend mehr gegessen werden kann...

Gemein, oder? Aber nicht zu ändern... Wenn man abnehmen will also nicht hungern, sondern gesund essen, sonst bewirkt man das Gegenteil!

Was sind eure Diät-Erfahrungen? Habt ihr schon mal krasse Hungerkuren probiert? Wie ging es euch dabei?

Eure Donna

Kommentare:

  1. Aww~ Ich mag deine Posts zu dem "Abnehm"-Thema =) Motiviert einen voll. Willst du denn gerad abnehmen?

    Der JOJO-Effekt ist böse, auch wenn ich ihm bisher noch nicht begegnet bin und ich hoffe auch, dass ich zukünftig ihn nicht kennen lernen muss. Daher versuch ich immer brav über meinem Grundumsatz zu essen, aber halt unter meinem Gesamtumsatz zu bleiben ;)

    Was Diät-Erfahrungen angeht, hab ich eigentlich kaum Erfahrung, weils bei mir iwie nie klappt...ich kann einfach nicht abnehmen hahahaha

    LG, Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr! :)
      Ja, bin seit einiger Zeit dabei abzunehmen, was aber nur seeeehr langsam von statten geht. Über meine persönliche Situation werde ich bald auch schreiben, da ich einige wirklich ungesunde Aktionen hinter mir hab... Das ist auch quasi meine Hauptmotivation dieses Thema hier zu behandeln :)
      Finde ich sehr gut, wie du es handhabst! Wenn man es vom Kalorien-Zählen-Standpunkt aus betrachtet, ist das das Ideal, würde ich sagen :)
      LG
      Donna

      Löschen
  2. Ich habe 12 Kilo abgenommen ohne einen Jojo Effekt.. Das wichtige ist mindestens 3 Mahlzeiten am Tag zu essen. Wenn man abnehmen will darf man nicht darauf achten so wenig wie möglich zu essen. Sondern einfach fettfrei und weniger Kohlenhydrate. Wenn man nur wenig isst verliert man eigendlich nur Wasser und es macht keinen großen Unterschied ^^
    Durch nichts essen bekommt man Heißhungerattacken.. So nimmt man wieder zu ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf den Punkt! Sehr schön gesagt :)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)