29. Oktober 2013

FitMe! Baby One More Time

Hello ^_^

In den letzten Wochen bin ich auf dem Foundation Trip gelandet. Foundations haben mich lange Zeit gar nicht interessiert und wenn doch, dann eher BB Creams. Dazu muss ich sagen, dass ich mich in der Luxus-Situation befinde, ganz gute Haut zu haben. Sie ist nicht perfekt, aber welche Haut ist das schon? Allerdings habe ich nur gelegentlich ein paar Unreinheiten (die eigentlich nur dann auftreten, wenn ich mich mal wieder nicht von der Schokolade fernhalten konnte), allenfalls etwas vergrößerte Poren und normale bis leichte Mischhaut. (Sonnen-)Empfindlich ist sie zwar, aber wenn man das weiß, kann man Irritationen ja mit Leichtigkeit vermeiden -_^ Geht, oder? Glück gehabt!

Was mich jetzt an Foundations interessiert, ist der Ausgleich des Hauttons innerhalb des Gesichtes, aber auch im Verhältnis zum restlichen Körper. Außerdem teste ich, ob die Poren, die durch MakeUp leider noch zusätzlich betont werden, nicht doch kleiner geschminkt werden können... Abgesehen davon finde ich, dass tolle AMUs und spektakuläre Lippen erst richtig gut rauskommen, wenn der Rest auch geschminkt ist. Irgendwie passt das dann alles besser zusammen...

Unter meinen Test-Kandidaten befindet sich die Maybelline FitMe! Foundation in der Nuance 105. Ich hab schon öfter gelesen, dass sie eher eine Foundation für Leute ohne größere Hautprobleme ist – ich fühlte mich angesprochen -_^ Den Post Titel wollte ich mir übrigens einfach nicht nehmen lassen XD


Die Foundation kommt in einer schlichten, rechteckigen Glasflasche mit schwarzem Plastikdeckel. Maybelline hielt sich ziemlich zurück, was Aufschriften aller Art betrifft. Ich persönlich mag das sehr gerne! Man kommt mit einem Pumpspender an das Produkt, auch davon bin ich Fan ^_^ Hygienisch und einfach zu dosieren.


Den Geruch finde ich toll *.* Ich bin unglaublich stark auf Gerüche fixiert... Trotzdem kann ich ihn nur schwer beschreiben, es riecht nach „Pflege“. Am besten schnuppert ihr mal am Tester :D Die Konsistenz ist eher flüssig und daher leicht zu verteilen, sie ist vergleichbar mit einem Serum. Wenn man aber zuviel Produkt erwischt, wird der Auftrag erschwert, weil sich die Foundation stark an die Härchen heftet und das Ganze total streifig wird. Daher ist auch Schichten eine Herausforderung, ich verzichte daher darauf. Die Farbe 105 ist die hellste, die auf dem deutschen Markt angeboten wird. In den USA ist allerdings eine noch hellere Version zu haben. Sie ist in meinen Augen eher neutral als pink- oder gelbstichig, wobei ich bei solchen Einordnungen so meine Problemchen habe. Wenn, dann vielleicht doch eher gelb? Helft mir bitte! :D Laut einer Kosmetikerin ist meine Haut eher pinkstichig, die Foundation passt aber gut zu mir... Was ich aber mit Sicherheit sagen kann: Sie verursacht  keinen ungeliebten Grauschleier *yay* Und sie macht dem Namen FitMe alle Ehre, sie sieht aus wie meine Haut – nur feiner.

Der Auftrag ist einfach, ich habe entweder den Stinktierpinsel (Fachterminus ahoi) von ebelin oder einfach meine Hände benutzt – beides funktioniert super! Nur bei der Dosierung muss man eben etwas aufpassen. Auch das Tragegefühl ist sehr angenehm. Es ist, als ob man gar keine Foundation tragen würde! Das Finish ist nicht matt, aber auch nicht extrem „glowig“. Sie sorgt für ein gesundes, natürliches Finish. Die Deckkraft ist leider gering, daher sollte man sich nicht zu viel Effekt von ihr erhoffen. Sie liefert einen Ausgleich des Hauttons und verfeinert etwas das Hautbild... eben ein Weichzeichner. Die Haut sieht sehr gesund und etwas strahlend aus. Von der Haltbarkeit her finde ich sie ganz gut, sette aber generell mit Puder. Da es im Herbst immer mal gerne regnet, könnte sie dabei flöten gehen, aber es wird ja auch nicht mit Wasserfestigkeit geworben.

Ohne Alles
Mit der FitMe! Foundation
Mit FitMe! Foundation, Concealer und Puder

Bin ich zufrieden? Ja! Aber die FitMe! Foundation ist sicherlich nicht für jede was. Ungeeignet schätze ich sie für sehr trockene, fettige und zu starken Unreinheiten neigende Haut und/oder Mädels mit Akne(narben) ein. Eine Empfehlung spreche ich für normale, leicht trockene oder leichte Mischhaut ohne extreme Unreinheiten aus. Der Effekt ist ein natürlich-optimierter Teint durch Farbausgleich und leichte Verfeinerung des Hautbildes – nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Was haltet ihr von der FitMe! Foundation? Habt ihr sie vielleicht schon probiert? Was sind eure Erfahrungen? Oder auf welche Foundation schwört ihr?

Eure Donna

Kommentare:

  1. Ich hatte den Fit Me! Concealer und war super enttäuscht, darum hab ich den Rest der Range direkt stehen lassen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh schade --_-- Hatte von dem bisher eher nur Gutes gehört, aber mit Teint-Produkten ist das ja immer so ne Sache... Wollte den Concealer auch noch probieren, hast du 'ne Review dazu geschrieben?

      Löschen
  2. Ich benutze aus der Reihe bisher den concealer und ein dunkleres Puder zum konturieren und bin ziemlich zufrieden. Da meine Haut leider nicht die beste ist, bräuchte ich eine Foundation mit besserer Deckkraft, allerdings wird sie durch den Gebrauch von bb cream und Pille immer besser :) Vllt teste ich die fitme Foundation mal, wenn ich Foundation Nachschub brauche ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, ich erinnere mich an deine Review des Concealer ^_^ Würde mich sehr interessieren, wie die Foundation so bei dir wäre! Aber manchmal passt es ja einfach nicht...
      Welche BB Cream benutzt du denn derzeit?

      Löschen
  3. Ich benutze nur das Fit Me! Puder und bin eigentlich ganz zufrieden. Concealer und Foundation wollte ich auch ausprobieren, es klingt aber jetzt leider nicht so, als wäre sie ein Fall für mich oder meine Haut. Eine tolle und ehrliche Review! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank ^_^ Finde Ehrlichkeit bei sowas super wichtig! Hilft ja sonst keinem ^_^

      Löschen
  4. Hallo
    Und ein schöner Bericht!
    Meine Haut ist ähnlich gut wie deine, nur in trocken :-)
    Ich nutze gern die skinmatch Foundation von astor, die ist so ähnlich wie diese hier: und ich komme gut zurecht.
    Einen Stinktierpinsel wollte ich auch schon immer mal, nutze sonst aber für alles das ebelin ei..:-)
    Und: Sommersprossen sind ja sowas von süß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ^_^ Auch für das liebe Sommersprossen-Kompliment! Ich mochte sie nicht immer, aber nun freu ich mich drüber...
      Ich glaub, die Skinmatch hatte ich beim Kauf der FitMe! auch in der Hand :D
      Eigentlich ist der Pinsel laut ebelin für Mineralfoundation gedacht, aber bei Flüssigfoundation und Primer macht er sich richtig gut!

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)