2. März 2014

Meine Hautpflege-Rout... oder so ähnlich - Part II: Pflege

Hallöchen allerseits ^_^

Weiter geht’s mit den Produkten, die ich im Winter so verwendet habe und euch nun vorstellen möchte. Heute geht’s um die Pflege. Teil 1 zum Thema Reinigung findet ihr hier.



Caudalie Vinosource Moisture Recovery Cream

*
Weleda Mandel Wohltuende Gesichtscreme


Nach meinem Reinfall mit der Moisture Surge von Clinique brauchte ich schleunigst eine geeignete Creme, da sich die Situation meiner Haut zunehmend verschlechterte. Weil ich mit Caudalie bereits gute Erfahrungen gemacht hatte, hielt ich daran fest und holte mir diese Creme... Eine Offenbarung! In der Sekunde schienen meine Probleme wie verpufft! Sie hinterlässt ein wundervolles Hautgefühl und ich erkenne keine Spur mehr von Trockenheitsfältchen. Da sie für trockene Haut konzipiert ist, hatte ich Sorge, dass sie vielleicht zu reichhaltig sein – und einen Fettfilm hinterlassen könnte. Aber nichts da! Sie zieht schnell ein und hinterlässt tolle, weiche, entspannte Haut. Das Gefühl ist der Hammer! Man braucht nicht viel von ihr und schon ist die Haut wunderbar gepflegt, zu der herausragend ergiebigen Sorte zählt sie allerdings auch nicht. Außerdem gehört sie zu den wenigen Produkten von Caudalie, die nicht herb-kräuterig riechen, sondern richtig gut duften! Ich kann es nicht so richtig einordnen, aber für mich riecht die Creme nach Weihnachten *_*

… Und dann wurde es kälter (Winter halt, ne :D) Und ich hatte allmählich das Gefühl, dass meine Haut doch noch etwas mehr Schutz vor der Kälte am Tag brauchte. Weil Sunnivah von der Mandel-Serie von Weleda begeistert ist und ich etwas neugierig wurde, habe ich auch mal die Feuchtigkeitspflege für trockene Haut aus dieser Reihe probiert und kann auf jeden Fall sagen, dass ich sie ebenfalls sehr gut finde! Sie ist einen Hauch reichhaltiger, was sie zu meiner Wahl macht, wenn es richtig kalt ist. Bei mildem Wetter ist sie mir allerdings einen Ticken zu viel. Dann bleibt sie nämlich glänzend auf meiner Haut liegen...



Arganöl


In einer Reportage über marokkanisches Arganöl sah ich Frauen, die mit 70 aussahen wie 40-50!!! (Eigentlich kann ich gar nicht genug Ausrufezeichen einfügen...) Dass Arganöl zu den besten Ölen gehört, ist ja auch nicht unbedingt was neues. Also bestellte ich dieses Baby bei Amazon und auch wenn ich die langfristige Anti-Age-Wirkung nicht beurteilen kann, so muss ich sagen: Ein tolles Zeug! Ich benutze es abends, denn es hinterlässt schon einen leichten Öl-Film, was keineswegs eine gute MakeUp Grundlage wäre. Einen halben bis ganzen Pumpstoß dieses nussig duftenden Öls in die Handflächen gebracht, das Ganze dann im ganzen Gesicht aufgetupft und leicht einmassiert... Ergebnis: wunderbar gepflegte, geschmeidige und weiche Haut <3 Außerdem habe ich bemerkt, dass Pickelchen wesentlich schneller abheilen! Weil trockene Haut allerdings nicht nur Fett, sondern auch Feuchtigkeit braucht, trage ich das Öl über meiner Caudalie-Pflege auf. Damit ist man nachts dann zwar als Speckschwarte unterwegs, aber die Wirkung ist umso besser! Da es derzeit temperaturmäßig so mild ist, benutze ich das Öl allerdings nicht mehr täglich, sondern nur nach Gefühl.



Weleda Wildrose Glättende Augenpflege


Ebenfalls aus Neugier auf Weleda habe ich diese Augenpflege ausprobiert, als mal wieder was Neues her musste und sie gefällt mir sehr! Bisher hatte ich die sehr dünnflüssigen Augenpflege-Produkte von Balea und Rival de Loop und war weder positiv noch negativ gestimmt. Da ist einfach nichts passiert. Die Weleda Pflege ist von der Konsistenz etwas fester, was sie aber nicht zu reichhaltig macht, sondern genau richtig! Sie lässt sich gut verteilen, zieht schnell ein und lässt den Augenbereich strahlen! Außerdem sehe ich am Abend nicht mehr 20 Jahre älter aus. Bei der Verwendung der anderen Cremes zuvor hatte sich am Abend dann Einiges in den kleinen Fältchen abgesetzt und winzige Linien wurden schon fast zu Falten – nicht mit der Weleda Pflege. Morgens trage ich sie nur unterm Auge auf, abends auch auf dem Lid.



Luvos Heilerde 2 hautfein

*
Origins Drink Up - Intense Overnight Mask


Eine (eine einzige!!!) Maske hatte zu Folge, dass ich auch nach Jahren noch immer an der selben Stelle Reizungen und Rötungen habe T_T Dabei handelt es sich um die Mund- und Nasenregion. Da hatte ich nie irgendwas, aber nach dieser einen Peel Off Maske hatte ich den Salat... Mit der Zeit beruhigt sich der Bereich, aber sobald ich falsche – vor allem zu aggressive – Pflege benutze, strahlt er mir wieder knallrot entgegen. Meine Aufgabe ist also, die Region „ruhig“ zu halten (klingt wie Politik für's Gesicht XD) Mit den folgenden Masken klappt das ganz gut:

Wenn ich mal eine besonders gründliche Reinigung möchte, benutze ich Heilerde hautfein von Luvos. Ich benutze sie nicht unbedingt regelmäßig, sondern mache es vom Zustand meiner Haut abhängig, schätzungsweise kommt sie aber ca. alle 2-3 Wochen zum Zug. Die Erde wird mit Wasser angerührt, aufgetragen und sobald alles getrocknet ist, wird das Ganze abgespült. Es ist für mich jedes Mal eine Herausforderung, meine Mimik so wenig zu benutzen, weil ich meist allein schon weil ich nicht darf einen Lachanfall bekomme :D Die Erde zieht förmlich Unreinheiten aus der Haut, trocknet dabei aber auch beachtlich aus. Danach muss man also wieder mehr Feuchtigkeit in die Haut bringen!

Mit der Origins Maske klappt das super! Einfach abends nach der Reinigung aufgetragen und etwas einmassiert, wirkt sie die ganze Nacht und ist eine wahre Wohltat für die Haut! Ich achte darauf, sie regelmäßig zu verwenden – 1-2 Mal die Woche. Zuvor verwende ich Cure (siehe oben), damit die Wirkstoffe nach dem Peeling eine gute Grundlage haben ^_^ Das Gefühl während man sie trägt ist schon ein wenig klebrig, aber da das ja nur über Nacht ist, macht mir das nichts aus. Der Preis (ca. 28 Euro) hat es leider ziemlich in sich, aber ich bin absolut überzeugt und werde ihn immer wieder zahlen! Auch meine bisherige Lieblingsmaske aus Joghurt und Honig konnte sie haushoch überragen <3

Mit dieser Produkt-Mischung hat sich meine Haut tendenziell deutlich verbessert! Sie strahlt mehr, ist besser mit Feuchtigkeit versorgt und daher praller. Wenn ein Pickelchen auftaucht, heilt er schneller und was mir besonders aufgefallen ist: Meine kleinen „Hubbelchen“ am Kinn sind verschwunden. Ich glaube, das sind diese Unterlagerungen gewesen. Mit dem Begriff konnte ich bisher nur mäßig was anfangen. Nun spielt es sowieso keine Rolle mehr, denn sie sind eh weg ^_^

Aaaaaber „Pickelchen“ ist leider eine Untertreibung, meine Haut neigt nun nämlich viel, VIEL mehr zu Unreinheiten -_- Ich bin hin und her gerissen, denn erst bei dieser Reichhaltigkeit sind die Trockenheitsfältchen verschwunden. Wenn ich NOCH mehr Produkte dazu holen würde, wäre das sicher geeigneter in diesem Fall (z.B. ein Serum unter dem Öl abends statt der Caudalie Creme), aber ich hätte es gerne einfach und überschaubar... Ich meine... habt ihr mal die Produkte durchgezählt?! :D

Einer der Gründe, warum ich schon wieder auf was Neues schiele. *pfuipfuipfui* Wollte ich das nicht lassen?! Unverbesserlich! Aber worum geht es eigentlich? Die Ibuki-Serie von Shiseido. Der Refining Moisturizer hat die gleichen Eigenschaften wie die Caudalie Creme (Feuchtigkeit+Schutz) und erweitert das Ganze noch um ein feineres Hautbild, kleinere Poren und weniger Unreinheiten... Sehr verlockend! Ich werd nach dem Aufbrauchen der Caudalie Creme erstmal mit dem Kennlern-Set anfangen... Um das zu bekommen, habe ich ganz schönen Wirbel betrieben, immerhin gibt es die Serie schon seit einem halben Jahr und die meisten Kennlern-Sets waren schon seit Monaten vergriffen. Sollte sich das als Reinfall erweisen, weiß ich ja auch, wohin ich zurück kann. Und wenn nicht, zeig ich euch meine neue Hautpflege-Routine ^_^ Hier mal ein kleiner Vorgeschmack:


Habt ihr eine Hautpflege-Routine oder testet ihr euch wild durch's Sortiment? Was haltet ihr von den vorgestellten Produkten? Seid ihr von der Fraktion „keep it simple“ oder kommen bei euch viele Produkte zum Zug?

Eure Donna

Kommentare:

  1. Dein Aragnöl macht mich richtig neugierig und es steht auf der Liste für die nächste Öl-Bestellung, wenn meines alle wird (aktuell: Rosehip von pai).. oder noch vorher: denn ich möchte eines, was ich auch tagsüber nutzen kann um meine Pflege reichhaltiger zu machen (und Wildrose ist dafür zu schade, da die Inhaltsstoffe unter UV-Licht zerfallen). *.* Bin gespaaaannt!

    Das dir die Mandel gefällt, gefällt mir ^.^ Aber die Wildrosen-Augen-Creme kam bei mir echt schlecht weg, uaaaah! Wie erträgst du nur den Gestank nach Fusel? Bei mir war so viel Alk drin, daß es in den Augen brannte O.o

    Ich mach auch alles durcheinander und kombiniere verschiedene Marken, je nachdem, was meine Haut am besten verträgt: bei deinem Hautbild kommt mir der Gedanke - schonmal an ein chemisches Peeling gedacht? BHA 1% Lotion wäre ein Anfang, nicht zu reizend, nicht zu austrocknend aber doch peelend genug, um langfristig gegen Unreinheiten vorzugehen.. und du könntest bei der reichhaltigen Pflege bleiben..hmm?

    :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Arganöl ist einfach super und würde dir bestimmt richtig gut gefallen!

      Ich musste direkt erstmal ins Bad und an der Creme schnuppern... ja, sie riecht wirklich nicht angenehm, aber irgendwie stört mich das nicht so. Der NK Geruch, den ich hasse, ist es nicht, da geht das für mich klar :D Ein gaaaanz leichtes Ziehen hab ich bei der ersten Benutzung auch bemerkt, aber dabei ist es glücklicherweise geblieben.

      Interessanter Vorschlag! Ich mach mich auf jeden Fall mal schlau deswegen... Möglicherweise hätte sich das aber mit Cure schon erledigt? Muss noch recherchieren ^_^

      :-*

      Löschen
  2. Hi Donna!
    Das Arganöl macht mich neugierig. Welches benutzt du denn genau und wo kaufst du es? Habe ich es überlesen?
    Lieben Gruß,
    ulli ks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin nicht so genau drauf eingegangen, stimmt... ^_^
      Das Arganöl hab ich bei Amazon gefunden, da gibt es unterschiedliche Angebote. Dass es dieses hier wurde, war im Prinzip Zufall. Argania Velvetine heißt das, was ich benutze ^_^

      Löschen
  3. Diese Ibuki Pflegelinie habe ich mir auch schon angesehen, weiss aber nicht so recht was ich davon halten soll. Einfach so eines der Produkte kaufen möchte ich auch nicht, da sie doch recht teuer sind und wenn ich sie dann nicht vertrage, wäre es doof.
    Ich versuche immer einigen Produkten treu zu bleiben, was knapp ein Jahr lang gut geklappt hat. Nun kaufe ich mir momentan alles aus Korea und da habe ich noch nicht 100% das gefunden, was ich gerne hätte :)

    liebe Grüße
    Sooyoona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das hab ich auch gedacht, die Serie ist wirklich alles andere als günstig und ob es sich lohnt, weiß man ja nie vorher. Deswegen hab ich relativ aufwendig nach dem Kennlern-Set gesucht, um es erstmal testen zu können.
      Ich hab auch schon überlegt, mich vermehrt in Korea und/oder Japan nach Pflege umzuschauen, wobei Shiseido dem ja auch entsprechen würde ^_^

      Löschen
  4. Ein super interessanter Post! Mir ist Hautpflege in den letzten Monaten viel wichtiger geworden und ich habe mir einige neue Produkte zugelegt. Meine großen Unreinheiten bin ich damit gut losgeworden, Pickelchen und Unterlagerungen hab ich leider schon noch (was hat dir da am besten geholfen?)
    Mein größtes Problem aber ist, dass ich zu Rötungen neige und meine Haut dann ohne Foundation super "unregelmäßig" wirkt... Aber jeden Tag Foundation tragen will ich nicht..
    Einen schönen Abend noch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank ^_^
      Geht mir genauso, Hautpflege wurde immer wichtiger für mich... Dass die Unterlagerungen bei mir verschwunden sind, ist mir nach ein paar Wochen Cure aufgefallen. Ob das wirklich der Grund dafür war, kann ich leider nicht zu 100% sagen... Kann gut sein, dass das Arganöl auch was damit zu tun hatte.
      Ich glaube, die Caudalie Serie soll auch gegen Rötungen wirken, vielleicht würde sie dir da helfen? Oder (koreanische) BB Cream...
      Dir auch einen schönen Abend ^_^

      Löschen
  5. Ein wirklich toller und übersichtlichr Beitrag! Ich persönlich komme mit Caudalie leider nicht wirklich klar, meine eher unreine Mischhaut veträgt sich damit nicht bzw. bei der Enzym Maske habe ich rein gar nichts gemerkt... nee, Caudalie und ich, das wird erstmal nichts. Dafür hast du mich wirklich neugierig gemacht auf das Arganöl (wobei es für mich glaube ich zu reichhaltig ist) und auch über die Origins Maske habe ich schon viel gutes gelesen! Ich werde mich demnächst mal das Pai Roseship Oil zulegen, das soll ausgleichend wirken und auch Aknenarben etwas abmildern. Ich bin ja mal gespannt ;)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ^_^
      Ohja, von dem Pai Öl hört man ja auch viel... Dann drücke ich dir mal die Daumen, dass es gegen die Narben wirkt! ^_^

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)