23. August 2014

Project W meets Nailcare

Huhu ^.^

Um die Nägel für die Hochzeit hübsch zu gestalten (woran ich mich hier schonmal versucht habe), muss man natürlich erstmal entsprechendes "Grundmaterial" haben. Leider leider leider hängt da wirklich viel an den Genen TT_TT Manche Freundinnen von mir haben derartig starke Nägel, dass man direkt Gewalt anwenden müsste, um die auch nur ansatzweise zu verbiegen! Auch bin ich immer ganz erstaunt, wenn Nagelwunder wie z.B. lackfein erzählen, wie wenig Mühe sie mit ihren wunderschönen Nägeln haben. Das ist bei mir nicht ganz so - ich muss mich regelmäßig gewissenhaft um die Nägel kümmern und sehr vorsichtig damit sein, wenn ich meine Stummel zu Krallen werden lassen will. Was ich so mit ihnen anstelle - auch im Hinblick auf meinen Wunsch von langen Hochzeitsnägeln - zeige ich euch heute ^.^

Ablackieren

Um den "alten" Lack zu entfernen, nehme ich den acetonfreien Nagellack Entferner von Isana und Wattepads. Mit ihm lässt sich schnell und gründlich ablackieren, auch wenn man für Effektlacke schon ein wenig nachhelfen muss, z.B. mit Alufolie. Ich muss sagen, dass mir Dip-In-Entferner ein wenig suspekt sind, weil ich es hasse nicht genau zu wissen, wo ich meine Fingerchen drin hab :-P Deswegen kommt für mich nur diese Variante in Frage...

Kürzen und Formen

Ihr kennt doch bestimmt alle diese Empfehlungen à la nur in eine Richtung Feilen... Ganz ehrlich? Hat mir überhaupt nichts gebracht! Das Einzige, worauf ich schwöre, sind tatsächlich (gute!) Glasfeilen. Auch sie verhelfen meinen Nägeln nicht durch wundersame Hand zu mehr Stärke, aber sie dämmen das Splittern dennoch merklich ein, da sie die Nagelspitze durch Hitze versiegeln, die bei der schnellen Feil-Bewegung entsteht. Gute Glasfeilen - da gehören die von ebelin z.B. leider nicht zu, denn bei diesen ist die Körnung nur aufgeklebt und ziemlich grob strukturiert. Dafür sind sie natürlich günstiger, denn für mein Exemplar habe ich in der Apotheke um die 15 Euro bezahlt. Weil Glasfeilen, wenn man sie nicht gerade verliert oder versehentlich zerstört, aber ein Leben lang halten, ist das schon okay. Ich war nur nach dem Umzug "gezwungen" mir eine Neue zu holen, weil ich meine Alte einfach nicht mehr finden konnte...
Was das Kürzen und Formen betrifft, ist es bei mir eigentlich das Übliche, wie bei jeder anderen auch, denke ich ~_^ Ich versuche, zumindest den bereits etwas ausgefransten Teil komplett zu erwischen (das Verhältnis ist ähnlich wie bei Spliss und Haaren - was kaputt ist, wird nicht wieder heile und "frisst" sich nach oben). Leider fängt das mit dem Splittern immer schon sehr schnell an bei mir -.-
Meine Lieblingsform ist etwas länger als die Fingerkuppe und abgerundet-eckig, wenn das irgendwie Sinn ergibt ^.^ Außerdem achte ich darauf, die Seiten in Form zu halten, weil mir sonst die sogenannten Schaufeln blühen, die ich persönlich nicht so schön finde...

Nagelhaut behandeln

Immer wenn es nötig ist (ca. einmal pro Woche) schiebe ich mir vorsichtig mit einem Rosenholzstäbchen oder dem sogenannten Pferdefuß die Nagelhaut zurück. Den Messer-Teil des Pferdefußes brauche ich in der Regel nicht und kann da auch nur zu ganz besonderer Vorsicht raten! Die Nagelhaut an der Wurzel zu schneiden beeinträchtigt die körpereigene Schutzfunktion gegen Infektionen und das kann ganz übel enden >_< Ich entferne damit höchstens (ganz selten) besonders trockene und hartnäckige Hautfetzen an der Nagel-Seite. Man kann sich damit leider sehr schnell verletzen! Einen chemischen Entferner brauche ich nicht wirklich. Wenn es aber doch mal besonders gründlich sein soll, reicht mir so ein Stift, den es z.B. von P2 gibt... OPI soll da aber eine sehr wirksame Variante haben, falls ihr Interesse habt ^.^

Flicken

Mit "Flicken" meine ich die Behandlung von Rissen im Nagel. Da bietet sich die Teebeutel-Variante an, die z.B. Beauty Mango und Nana im Detail erklärt haben. Ich gebe zu, die Schere auf dem Bild ist einen Hauch übertrieben :D Sie war mal Teil eines Geschenkes und ich bringe es einfach nicht über's Herz, die Schleife von diesem glitzernden Rosa-Mädchen-Traum zu entfernen ^.^ Aber zurück zum Thema... Mir reißt eigentlich regelmäßig der Daumennagel ein und soviel ich weiß, bin ich mit diesem Problem nicht allein. Ich tippe auf eine Verletzung im Nagelbett, aber so richtig sicher bin ich mir da auch nicht... Der aktuelle Riss ist im Moment winzig, aber ich weiß ja aus Erfahrung, dass sich das noch ändert. Deswegen versuche ich im Hinblick auf die Hochzeit vorzubeugen. Hier mal ein kurzer Einblick:

ein Klecks Unterlack, um den Patch erstmal zu platzieren

den Rest des Patches mit Lack benetzen und die Ecke an der Seite um den Riss klappen

Unterlack auch auf den restlichen Nagel auftragen

Wie ihr gut sehen könnt, ist meine Nagelhaut ziemlich trocken... So kurz nach einer Nagellack Entferner "Behandlung" ist das auch kein Wunder, aber bei mir trotzdem auch generelles Problem. Was ich dagegen unternehme, seht ihr weiter unten ^.^

Neue Farbe

Nun ist wieder Zeit für neue Farbe :3 Eigentlich hab ich auch nichts dagegen, mal eine Zeit ohne Farbe auf den Nägeln rumzulaufen, aber ohne die Stabilisierung der Nagelplatte durch mehrere Schichten Lack splittern meine Nägel leider besonders schnell TT_TT Da sind zwei Schichten sogar zu wenig. Ich brauche dann schon um die 4 (1 Schicht Unterlack, 2 Schichten Farblack, 1 Schicht Überrlack). Damit hat das Ganze dann aber auch meist eine bombastische Haltbarkeit.

Pflege

Wenn der Lack getrocknet ist - und dank eines "Fast Dry Topcoats" dauert das ja glücklicherweise nicht lange - ist Zeit für Pflege, denn durch Nagellack Entferner und zwischenzeitliches Händewaschen wird meine Haut schnell trocken... die Nagelhaut insbesondere! Im Moment benutze ich die Burt's Bees Lemon Butter Cuticle Cream und die Honey & Grapeseed Hand Cream. Beide sehr empfehlenswert!
Wie man auf dem Bild übrigens gut erkennen kann, ist der Patch nicht völlig unsichtbar, fällt aber dennoch absolut nicht auf.

Tja, so sieht meine Nagelpflege-Routine aus. Was ich darüber hinaus wegen der Hochzeit noch beachte ist, immer einen Unterlack zu benutzen (nach einem Reinfall mit stark verfärbendem grünem Nagellack mache ich das sowieso) und kurz vor dem großen Tag keine Farblacke zu verwenden, die sich nur sehr schwer entfernen lassen bzw. noch in den Rändern festsitzen... Wisst ihr, was ich meine? Ich hab 1-2 Lacke, die wird man einfach nicht so leicht wieder los :D

Was ich gesondert nochmal ansprechen möchte, sind Nagelkuren, wie z.B. Mircocell... Aber das dann später ^.^

Wie sieht das mit euren Nägeln aus? Müsst ihr auch viel Aufwand betreiben oder sind eure Nägel einfach Patienten? Was sind eure "Geheimtipps"?

Eure Donna

Kommentare:

  1. Du hast einen schönen Blog und den Eintrag mag ich auch! Du hast nun eine Leserin mehr.
    Auf meinem Blog läuft momentan ein Giveaway. http://mintcandy-apple.blogspot.de/2014/08/giveaway-danke-uber-400-leser.html#comment-form

    Noch einen angenehmen tag
    Geena Samantha
    http://mintcandy-apple.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Das mit der Glasnagelfeile habe ich so nicht gewusst: ich hab mich immer gefragt, wozu das gut sein soll, wenn es irgendwie schlechter feilt?? Nun weiß ich Bescheid :-D

    Meine Nägel sind wohl ein bißchen wie deine: das mit dem seitlichen Einreissen am Daumen und die schützenden Lackschichten kommen mir seeeehr bekannt vor ;-) Mein Geheimtipp ist nur: Nagelöl. Und: wenig Seife, möglichst selten Hände waschen, wenn möglich... okay, *iiih*

    P.S. hast du dich denn nun schon für ein Nageldesign entschieden??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe ja, ist ja auch gemein, diese Blendung :D
      Werde demnächst auch wieder Nagelöl dazuholen... vllt das von essie?
      Stimmt auf jeden Fall! Es hat so einen starken Einfluss, wie oft ich meine Hände wasche und auch womit. "Normale" Handseifen haben nach einiger Zeit eine sehr negative Wirkung bei mir, mit der Waschlotion von Balea MED geht's aber... Ansonsten versuche ich immer, "dreckige" Sachen gleich auf einmal zu machen, damit nur ein Händewaschen nötig ist :D
      Mein momentaner Favorit ist French, vllt mit dem Lace-Design. Bloß muss ich da noch etwas üben, weil ich das lange nicht mehr gemacht habe...

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)