2. August 2014

Project W meets Skincare I

Hallöchen ^.^

Natürlich möchte ich auf meiner Hochzeit gut aussehen und eine "gute" Haut ist da die beste Grundlage. Aber wollen wir wetten, dass ich trotz aller Mühe genau dann irgendwo den größten Pickel des Jahrhunderts haben werde?! :D Sich nicht verrückt zu machen - das sagt sich schnell und leicht, ist aber manchmal schwer umzusetzen. Und wenn die Haut dann noch wegen des Stresses anspruchsvoller wird, ist der Beauty-Alptraum perfekt >_< Okay, ich übertreibe ganz eindeutig... und ich schweife ab! Zurück zum Thema, denn jetzt gibt's 'ne Menge Info ~_^

Mein "Problem" war seit Herbst letzten Jahres ungefähr, dass ich meinen Hauttyp nicht richtig einschätzen konnte. Das war es eigentlich schon lange davor, aber ab diesem Zeitpunkt äußerten sich zunehmend mir bis dahin unbekannte und immer problematischer werdende "Seltsamkeiten". Diese Frage des Hauttyps meine ich nun beantworten zu können und mein derzeitiger Pflege-Erfolg gibt dem Recht: Ich habe schlicht und ergreifend normale Haut, die - je nach dem, was ich mit ihr anstelle - einfach auf eben jenes "antwortet"... viel Foundation-Benutzung, Kälte, trockene Luft --> trockene Tendenzen! ... große Hitze, dementsprechend Schweiß --> etwas fettend! Außerdem tendiere ich nun vermehrt zu Unreinheiten, was sich auf meinen Umstieg auf hormonfreie Verhütung vor ein paar Monaten zurückführen lässt. Die "Pille" kann Hautunreinheiten vermindern und mir war gar nicht klar, wie sehr sie das bei mir getan hat! Da ist leider Einiges durcheinander geraten und in diesem Punkt suche ich noch eine Lösung... Vor allem um mein Kinn herum hat das Ganze schon fast Akne-eske Züge, die teilweise auch ziemlich schmerzhaft sind >_<

Soviel zur Ausgangssituation... nun möchte ich euch kurz meine derzeitigen "Routine"-Produkte zeigen, bei denen ich vorhabe zu bleiben (solange der "Erfolg" anhält, Anpassung vielleicht im Winter) und die ich Mädels mit ähnlicher Haut wie meiner sehr empfehlen kann! Ich achte zunehmend auf Inhaltsstoffe, weil ich immer wieder merke, wie wenig man Firmen/deren Versprechen trauen kann. Dass z.B. Balea EIN einwandfreies Produkt anbietet, hat noch lange nicht zu bedeuten, dass man nun alles "blind" von dieser Marke kaufen sollte, wenn man Wert auf die Qualität, Reizfreiheit, Nicht-"Schädlichkeit" legt. Teuer heißt hingegen auch nicht automatisch besser... Die Mischung, die ich aktuell verwende, habe ich aufwendig (und vorerst stümperhaft) Inhaltsstoff für Inhaltsstoff geprüft und fahre bislang bemerkenswert gut damit!

Reinigung


Die Balea MED Ultra Sensitive Reinigungsmilch und das "passende" Gesichtswasser (je ca. 3 Euro für 200 ml) verwende ich morgens und abends. Die Reinigung erfolgt damit tatsächlich ultra mild, was meiner Haut sichtlich (!) gut tut. Soweit ich das z.B. von Agata gelernt habe, ist milde Reinigung etwas, was für alle Hauttypen empfehlenswert ist und kann allein schon "Problem-Haut" kurieren. Der Rival de Loop Clean&Care AMU Entferner für wasserfestes MakeUp (ca. 2 Euro für 100 ml) ist hier schon öfter aufgetaucht... Er ist nach wie vor mein Favorit. Die Bioderma Sensibio H2O Mizellenlösung (ca. 13 Euro für 250 ml) und ich mussten erst warm werden. Zum AMU Entfernen bringt sie mir nichts, denn zumindest die Mascara ist bei mir meist wasserfest - das packt sie nicht. Für die tägliche Benutzung finde ich sie einfach zu teuer. Aber ich habe sie für den Bedarf lieben gelernt, Foundation bzw. viel MakeUp entfernen zu müssen oder einfach spät abends faul zu sein ^.^ In Zusammenarbeit mit der Reinigungsmilch krieg ich alles wieder runter! Das La Roche-Posay Physiologische Mikrofeine Peeling (ca. 14 Euro für 50 ml) verwende ich alle 3 Tage morgens. Auch wenn ein chemisches Peeling gründlicher, effektiver und auch milder wäre, bin ich aus unerfindlichen Gründen skeptisch. Daher bin ich froh, dieses mechanische, aber dennoch milde Peeling gefunden zu haben! Ich benutze es morgens, weil der Regenerationsprozess der Haut vor allem über Nacht erfolgt und daher morgens "mehr anfällt" ^.^

Pflege


Auf der Suche nach "guter" Pflege mit Sonnenschutz und vor allem ohne Alkohol bin ich auf Paula's Choice Moisture Boost Daily Restoring Complex (ca. 27 Euro für 60 ml) gestoßen. Es handelt sich um Feuchtigkeitspflege mit LSF 30, die mit Pauken und Trompeten meine (zwar immernoch verehrte, aber eben leider ohne Sonnenschutz konstituierte) Caudalie Vinosource Creme abgelöst hat. Sie liegt leicht auf der Haut, lässt selbige strahlen, aber ohne fettig zu wirken. Allerdings bewirkt sie einen "dewy Look", den nicht unbedingt jede mag - ich hingegen sehr! Der Grad zwischen "dewy" und "greasy" ist allerdings schmal ~_^ Ich hatte mir beim Kauf der Creme auch Proben der nächst-leichteren Pflege (Hydralight Shine-Free Daily Mineral Complex) bestellt. Sollte das mit dem Glanz überhand nehmen, sind unter den Paula's Choice Produkten auf jeden Fall Alternativen auffindbar ^.^ Die Bioderma Hydrabio Légère (ca. 19 Euro für 40 ml) benutze ich entweder an Tagen, an denen ich sicher bin, das Haus nicht zu verlassen oder nachts, wenn meine Haut nach mehr Feuchtigkeit schreit. Es ist eine sehr leichte Feuchtigkeitspflege, die eben auf das Wasser in der Haut abzielt und nicht auf das Fett. Vermutlich könnte ich aber auch darauf verzichten und das Gleiche durch die weiter unten vorgestellte Feuchtigkeitsmaske bewerkstelligen lassen. Mein heißgeliebtes Arganöl (ca. 19 Euro für 50 ml) verwende ich - in Bezug auf Gesichtspflege, denn es kann noch viel mehr - abends, wenn meine Haut genug mit Feuchtigkeit versorgt - und wieder durch Unreinheiten bzw. entsprechenden Wunden geplagt ist. Mit Arganöl heilen diese beinahe schon rasant! Meine ehemalige Augenpflege (Weleda) war leider voll mit Alkohol, auf den ich nun weitgehend verzichten möchte. Ich bin auf das Balea Beauty Effect Eye Lift Serum (ca. 3 Euro für 15 ml) gestoßen und sehr zufrieden damit! Es ist leicht, wirkt gut und eignet sich als MakeUp Unterlage. Ich verwende es jedoch nicht regelmäßig, sondern nach Bedarf; alternativ benutze ich einfach ein wenig meiner Gesichts-Feuchtigkeitspflege, da z.B. die Creme von Paula's Choice eben den Sonnenschutz hat, von dem auch meine Augenpartie profitiert ~_^ Möglicherweise könnte ich sogar ganz auf das Serum verzichten...

Masken


In Bezug auf die Gesichtsmasken hat sich bei mir nichts getan. Zur Behandlung von Unreinheiten verwende ich nach wie vor Luvos Heilerde 2 hautfein (ca. 4 Euro für 480 g) - mittlerweise nur regelmäßiger - und für die extra Portion Feuchtigkeit die Origins Drink Up Intense Overnight Mask (ca. 27 Euro für 100 ml). Beides super und zu empfehlen!

Die Plattformen zur Überprüfung der Inhaltsstoffe - falls ihr Interesse habt - können u.a. Beautypedia (Paula's Choice), haut.de oder Kosmetik transparent sein. Ich kann nur jedem/r ans Herz legen, sich mal damit auseinander zu setzen, vor allem auch, weil auf der Verpackung als Werbeversprechen stehen kann, was will - egal wie teuer oder billig! Das muss noch lange nichts heißen - traurig aber wahr... Die Inhaltsstoffe und ihre Dosierung hingegen sind eindeutig und wahrheitsgemäß. Aus ihnen lässt sich unmissverständlich ablesen, ob die Pflege geeignet, qualitativ gut oder vielleicht sogar kontraproduktiv ist.

Weil das nun schon so viel Info war, mache ich für heute erstmal Schluss... Teil II folgt mit Hautpflege über einzelne Produkte hinaus ^.^

Setzt ihr euch mit den Inhaltsstoffen auseinander? Habt ihr Erfahrung mit welchen der vorgestellten Produkte? Wie sieht das mit Unreinheiten bei euch aus? Habt ihr Tipps für mich? Ich überlege, zur Kosmetikerin zur Reinigung zu gehen, aber das ist so teueeeer >_<

Eure Donna

Kommentare:

  1. Das mit der normalen Haut kenne ich auch. Man bekommt ja regelrecht eingetrichtert, dass man trockene, empfindliche, fettige, misch oder sonstwas Haut haben muss. So viele Pflegelinien, die eben genau auf "bestimmte Bedürfnisse" der Haut abzielen, schrecklich. Ich dachte erstmal lange, dass ich fettige Haut habe und habe diese Alverde Linie mit Heilerde benutzt, dadurch wurde aber meine Haut so trocken, dass ich dachte ich hab trockene Haut. Davon dann wieder Pickel bekommen, naja du verstehst :D Erst nach einer Hautanalyse hab ich eingesehen, dass das normale Reaktionen der Haut waren, meiner stinknormalen Haut, die ich einfach überpflegt habe. Seit ich auch Produkte verwende, die auf keinen bestimmten Hauttypen abzielen, ist das viel, viel besser geworden.

    Deine Routine sieht echt toll aus, besonders das Arganöl muss ich mir mal ansehen. Bei Stress neige ich auch zu Pickelchen, wenn diese dadurch schneller abheilen, wäre das mega gut. Wo bekommt man denn reines Arganöl?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso ist es bei mir auch... Über eine Hautanalyse hatte ich auch nachgedacht, aber derzeit läuft es zum Glück ganz gut *toitoitoi* ^.^
      Das Arganöl ist echt das Highlight in dem Ganzen :D Ich habe es bei BioFairHandel via Amazon gekauft - kann ich sehr empfehlen!

      Löschen
  2. Ich hatte bei meiner Hochzeit einen fetten Pickel... am Dekolltee...
    Trotz aller Maßnahmen im Vorfeld.

    Im Endeffekt war es mir dann aber von ganzem Herzen wurscht :D

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich gut! Genauso halte ich es auch :D Ab einem bestimmten Punkt kann man einfach nichts mehr machen...

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)