7. August 2014

Project W meets Skincare II

Hellooooo ^.^

In Teil I habe ich euch meine aktuelle Pflege-Routine vorgestellt, die diesen Namen mittlerweile auch verdient (anders als die letzte). Diese Produkte sind passend für normale Haut bzw. verschiedene Situationen, in denen sich normale Haut auch in die trockene- bzw. fettende Richtung bewegen kann.

Die folgenden Tipps sind hingegen für jeglich geartete Haut gut und passend - es handelt sich um Grundsätzliches u.a. in Bezug auf den Lebensstil und die Hygiene-Gewohnheiten. Von allen hier erwähnten Einfluss-Faktoren konnte ich mich selbst überzeugen.

Ernährung


Eine gesunde Ernährung äußert sich nicht nur in der Figur und dem Wohlbefinden, sondern auch im Erscheinungsbild der Haut. Das heißt nun nicht, dass Schokolade und Konsorten gänzlich tabu sind, es geht um die grobe Tendenz. Ich habe bei mir festgestellt: Wenn ich über die Maßen zu Zuckeriges und Fettiges esse, habe ich auch mehr Unreinheiten. Wobei hier auf jeden Fall ein Unterschied in Bezug auf Fette besteht... Von Avocados und Lachs bekommt man keine "schlechtere" Haut - im Gegenteil! Ich muss allerdings dazu sagen, dass ein direkter Einfluss von Nahrungsmitteln auf Unreinheiten bisher nicht bewiesen werden konnte. Möglicherweise gibt es aber indirekte Zusammenhänge. Unabhängig von den Unreinheiten sieht man der Haut eine gesunde Ernährung aber durchaus an, sie strahlt von innen.

Wasser


Dass es empfohlen wird, viel zu trinken, habt ihr ja sicherlich auch schonmal gehört :D Ich persönlich würde mich aber gerne von Ansagen wie 'alles unter 4 Liter pro Tag ist ungesund' distanzieren. Wieviel ihr wirklich braucht, könnt ihr am zuverlässigsten über euer Wohlbefinden und eure... ich kann es nicht anders sagen... Urinfarbe (sorryyyy) erkennen; da ist heller=besser (aber auch da muss man nicht übertreiben...). Die Feuchtigkeit wird im Übrigen nicht in die Haut transferiert oder ähnliches, sondern sorgt - ähnlich wie gesunde Ernährung generell - für das gewisse Strahlen von innen ~_^ Was ich persönlich allerdings schon bemerkt habe: Wieviel ich trinke, hat Einfluss auf die Trockenheit meiner Lippen.

Ungesunde Angewohnheiten


... oder wie hätte ich das am besten nennen sollen? Damit meine ich vor allem, einen geringen Verbrauch von Alkohol zu haben und möglichst nicht zu rauchen. Zu wenig Schlaf gehört auch dazu. Eine kleine Anekdote: Als ich mich vor einigen Jahren überhaupt nicht um gesunde Lebensweise gekümmert habe (hauptsächlich Fertiggerichte, sehr stressige Arbeit und wenig Schlaf, viele, viiieeeele Zigaretten), habe ich für eine anstehende Bewerbungsphase Fotos machen lassen. Anfang diesen Jahres war dies erneut nötig und ich habe mir die Bilder mal im direkten Vergleich angesehen. Auf dem "alten" Foto sehe ich mit Anfang 20 älter aus als jetzt (Ende 20)!!!!!! Ich mag es nicht zeigen, weil ich froh bin, wenn ich dieses Foto nicht nochmal sehen muss, aber ihr könnt mir glauben - der Unterschied ist massiv!

Hygiene


Angefangen mit dem Wichtigsten: Gesichtsreinigung! Diese sollte mild, aber gründlich sein; am besten morgens, um das, was die Haut nach ihrer Regenerationsphase in der Nacht vom "Ausschuss" zu befreien und abends, um den "Schmutz" des Tages, sowie MakeUp abzunehmen. Hygienisches Verhalten hilft aber auch darüber hinaus. Regelmäßiges und gründliches Händewaschen (z.B. beim Nach-Hause-Kommen, nachdem man Geld berührt hat und in den weiteren üblichen Situationen), Vermeidung von Berührungen mit dem Gesicht, regelmäßiges Desinfizieren des Handys (Kennt ihr diese Studie, in der Abstriche von Telefonen genommen wurden und in der herauskam, dass 70% der untersuchten Geräte mit Fäkalbakterien besudelt waren? Uääää >_<), regelmäßiges Wechseln der Bettwäsche, sowie Reinigung der Schminkutensilien... All dies kann ich nur wärmstens empfehlen ^.^

Hautpflege


Die Gesichtsreinigung hatten wir ja gerade schon; dazu gehört auch ein regelmäßiges Peeling. Je nach dem, welche Methode man bevorzugt, sollte dies täglich (mild-chemisch) oder 1-2 Mal wöchentlich (mechanisch) erfolgen. Außerdem empfiehlt sich die Verwendung einer dem Hauttyp entsprechenden Feuchtigkeitspflege und natürlich auch von Sonnenschutz. Welche Produkte ich da im Einzelnen derzeit verwende - und auch empfehlen kann - könnt ihr in Teil I nachlesen.

Pausen/Alternativen


Damit meine ich, der Haut von unserem Lieblingshobby auch mal kleine Pausen zu gönnen - sprich: auch mal ungeschminkt zu bleiben oder zumindest ein paar Tage keine Foundation zu tragen. Wenn zweiteres undenkbar ist, kann ich nur die Verwendung von BB Creams empfehlen, allerdings möchte ich da von denen auf dem hiesigen Markt Abstand nehmen und euch koreanische ans Herz legen ~_^ Diese haben im Gegensatz zu ihren Kolleginnen von essence, Catrice, L'Oréal usw. die Eigenschaft, der Haut im Selbstheilungsprozess zu helfen und nicht nur abzudecken.

Natürlich sind diese Tipps nicht geeignet, um Akne oder andere Hautkrankheiten zu behandeln, dies kann nur ein Hautarzt. Aber für generell gesunde Haut, die höchstens zu Unreinheiten neigt (oder von sehr leichter Akne geplagt ist), sind diese Punkte bestens geeignet. Ich persönlich habe damit bereits sehr gute Erfahrungen gemacht ^.^

Was sind eure "Geheimtipps" für schöne Haut? Habt ihr mit Problemen, wie z.B. starken Unreinheiten, zu kämpfen? Habt ihr schonmal einen drastischen Wandel eures Hautbildes erlebt?

Eure Donna

Kommentare:

  1. Huhu,
    was ich vor Allem unterschreiben kann ist der Punkt mit ungesunden Angewohnheiten. Wenn ich doch meine Finger nicht von Zigaretten lassen kann, sehe ich das sofort an meiner Haut. Das ist sicher wie das Amen in der Kirche, die Haut sieht matter aus, ist deutlich (!) unreiner und die Poren scheinen größer. Wenn ich es schaffe nicht zu rauchen, dann strahlt meine Haut regelrecht. Aber auch deine anderen Punkte find ich toll, das merk ich bei mir auch immer so. Und wie wichtig es ist genug zu trinken unterschätzen wirklich viele, nicht nur für die Haut.
    Danke für diesen tollen Post!
    Lieben Gruß, Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich sehr, dass dir der Post gefällt ^.^
      Ja, irgendwie sind die entscheidenden Dinge doch immer die gleichen...

      Löschen
  2. Ich liebe ja Posts zur Hautpflege *_* Als ich noch jünger war, hab ich meinen Fokus immer auf gute Kosmetika gesetzt, aber je älter ich wurde, umso mehr habe ich mich mit Hautpflege beschäftigt, weil es einfach viel mehr Spaß macht auf reiner Haut zu schminken ;) ~ Außerdem sieht die Haut auch im ungeschminkten Zustand so viel besser aus <3

    Wie du bereits im Eintrag ausführlich beschrieben hast, achte ich ebenfalls auf eine gesunde Lebensweise, gründliche Gesichtsreinigung! (Oh man, seitdem ich eine Clarisonic habe, merke ich wie ungründlich ich bisher mein Gesicht gereinigt habe *shrugg*), und eine gute Hautpflege > Kosmetika, wobei ich immer noch auf der Suche nach meinen perfekten Produkten bin. Einen Holy Grail hab ich bisher gefunden, aber dazu mehr in meiner Skincare Routine ;)

    Ich merk ebenfalls sofort, wenn ich in ungesunde Lebensweise abrutsche, vor allem sehr schlimm während der KLausurphase, wie schnell Pickel hervor sprießen und meine Haut fahl erscheint >_<.
    Und du hast so Recht, der Unterschied ist richtig groß. Ich hab Bilder hier, wo ich 16 war und ich von anderen stets auf 28-30 geschätzt wurde. Mittlerweile werde ich eher jünger eingeschätzt ;)

    LG, Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auuuch :3
      Das geht mir genauso... Warum die "perfekte" Foundation suchen, wenn man auch ohne auskommen kann ^.^
      Du hast 'ne Clarisonic??? Wow, auf deine Routine bin ich echt gespannt!
      Es ist wirklich heftig, wie drastisch sich die Lebensweise im Aussehen spiegelt!

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)