3. November 2014

Einmal Abdecken für 30 Euro bitte!

Hallöchen ^.^

Es folgt eine durchwachsene Review. Warum durchwachsen? Weil ich das entsprechende Produkt wirklich gnadenlos unter die Lupe nehme (als ob ich das sonst nicht tun würde :-P). Was ich damit eigentlich sagen will, ist, dass es eine Menge gute Dinge, aber auch ein paar relativierende Dinge zu berichten gibt über... den Double Wear Stay-In-Place Concealer von Estée Lauder:


Huch? Ein derartiges HighEnd Produkt auf MEINEM Blog? JapJap! Ich war gewillt, mal tief in die Tasche zu greifen, um zu schauen, wie sich 30 Euro so zur Abdeckung eignen. Darauf gestoßen bin ich durch die Empfehlung von Bubzbeauty.


Bisher habe ich nur Drogerie-Erfahrung in Bezug auf Concealer. Wie soll ich sagen... ich habe bestimmte Dinge nicht hinterfragt. Mir hat es gereicht, IRGENDEIN Abdeck-Zeugs zu haben und gut. Abgesehen von der Empfehlung und den guten Eindrücken, die man über den Double Wear Concealer im Netz finden kann, haben zwei Aspekte mich dazu bewogen, es zu versuchen. Einerseits ist mir aufgefallen, dass die Concealer, die ich bisher hatte, es nie 100%ig schaffen, Pickel abzudecken. Man hat bei mir immer noch den "rötlichen Schein" gesehen, was mich im Alltag nicht besonders stört (wer muss da schon immer perfekt aussehen?), zu besonderen Anlässen hingegen schon. Z.B. habe ich auf der Hochzeit nur Drogerie-Zeugs zur Verfügung gehabt, welches in der Deckkraft (und Haltbarkeit) äußerst begerenzt war... und das hat man leider eben auch gesehen.

Zweitens: Man könnte nun sagen 'Nimm doch einfach die Catrice Camouflage'... Ja... hab ich... und auch die deckt nicht 100%ig bei mir ab, denn wenn man schichten möchte, drückt man die Pampe nur hin und her! Das ist aber nicht mal das, was mich daran stört - sondern eher, dass sie schwer und merklich auf der Haut liegt >_< Ich kann förmlich spüren, wie der nächste Akne-Ausbruch bevorsteht, wenn ich mir diese Paste auf die Haut klatsche! Und das sieht man auch - sie wird nämlich schnell cakey... Ich will eigentlich gar nicht darüber hetzen - für den Alltag ist ja wie gesagt alles super! Aber bei dieser einen Veranstaltung, bei der es mir mal nicht egal war, ist mir eben doch viel an Kritik eingefallen... Das war insgesamt genug Argument für mich, den HighEnd Versuch zu starten. Und was mir dabei so alles aufgefallen ist, möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten ^.^


Dass die Verpackung bei einem 30 Euro Produkt auch hochwertig ist, kann man erwarten - und wird nicht enttäuscht, aber ich presche gleich vor zum Wesentlichen, dem Grund (oder eben auch nicht), diese 30 Euro ausgeben zu "müssen". Der Übersichtlichkeit halber liste ich einfach mal die Vor- und Nachteile des guten Stücks auf:

Vorteile
  • einfach und schnell zu verteilen (mit Fingern oder Pinsel)
  • bei mehreren Schichten 100%ige Deckkraft!
  • unmerklich auf der Haut
  • bei einer Schicht unsichtbar, dabei perfektes Hautbild!
  • sehr haltbar
Soweit klingt das ja schonmal super ^.^ Und ich muss wirklich sagen: HighEnd macht hier DEFINITIV einen Unterschied zu Drogerie! Und zwar so sehr, dass ich - auch unter Beachtung der folgenden Nachteile - nicht wieder "umkehren" möchte ~_^ Nachteile gibt es aber leider eindeutig...

Nachteile
  • nur in 3 Farben erhältlich, worunter die meisten Häutchen nicht fallen dürften
  • dunkelt nach (für die so richtig Hellen unter uns ist das definitiv nichts)
  • beim Schichten teilweise cakey (ist aber mit Vorsicht vermeidbar und zumindest kaschierbar)
  • nicht über die Maßen ergiebig, was bei dem Preis bedauerlich ist
Was ich also mit "durchwachsen" meine, ist, dass nicht zwangsläufig alles Gold ist, was goldig-gedeckelt glänzt... Auch nicht, wenn es ein Estée Lauder Concealer ist. Speziell das Nachdunkeln finde ich schwierig, weil es die Problematik, dass lediglich 3 Nuancen angeboten werden, noch verstärkt. Mit etwas "andersfarbigem" abzudecken, kann man sich ja eigentlich gleich sparen. ABER: Mit Puder (in der richtigen Farbe ~_^), Bronzer und Blush - geschweige denn einer Foundation - fällt das tatsächlich nicht mehr auf, es wird lediglich das wunderbare Hautbild hinterlassen. Außerdem zu bedenken gilt, dass nicht jede/r 100%ige Deckkraft benötigt. Ich habe derzeit viele Pickelmale, von den noch aktuellen Unreinheiten ganz zu schweigen. Die sind nunmal eine besondere Herausforderung. Wenn man sich mit einer dünnen Schicht Concealer begnügt (was auch ich in der Regel tue - wie gesagt, im Alltag muss es nicht perfekt sein), fällt das NOCH weniger auf.

Foundation habe ich schon eine ganze Weile nicht mehr getragen, weil ich es einfach nicht brauche... trotz Akne! Der Concealer+Puder schafft ein Ergebnis, das bereits ganz nah an Perfektion grenzt. Ich bin mir auch sicher, dass die Menschen in meinem Umfeld die noch leicht sichtbaren Unreinheiten (die ich für den Alltag nicht super gründlich abdecke) auch nicht die ganze Zeit anstarren ~_^ Schließlich liegt ein leichter Schleier darüber und durch das restliche MakeUp wird sowieso davon abgelenkt.

Ich könnte euch ja nun viel erzählen ~_^ Lassen wir stattdessen die Bilder sprechen:

frisch geswatched
Natur pur
je nach Bedarf mehrfach geschichtet - NUR Concealer

Ich denke, man erkennt den Farbunterschied ganz gut. Meine offensichtlich natürlich-rosigen Töne stechen doch ziemlich hervor. Mit etwas mehr MakeUp geht der Unterschied dann aber total unter, sichtbar hier:


Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Concealer und würde mich stark wundern, vergleichbar Gutes in der Drogerie zu finden. Natürlich wäre es toll, einen in einer passenden Farbe zu bekommen :D Aus diesem Grund schiele ich schon auf den NARS Radiant Creamy Concealer... Aber wir werden sehen ^.^

Welcher Concealer ist euer liebster? Habt ihr den "perfekten" schon gefunden? Was findet ihr wichtiger: Farbe oder "Verhalten"? Und was denkt ihr über den Double Wear Concealer?

Eure Donna

Kommentare:

  1. Ohohoo, ein Bericht von dir in der Sparte.. finde ich gut!! Ich meine, bei Paddy sehe ich auch alles gut: aber deine Art es zu erklären und knallhart auszutesten ist schon anders = besser für mich ^.^ Bitte ab jetzt alle Highend-Reviews bei dir, hier :-D

    Der Effekt ist ja der Wahnsinn, wirklich toll! Und mit Makeup zusammen wirkt es wirklich makellos! *.* Puder hilft auch bei mir immer schon, macht irgendwie noch mehr "blurred" *hehe*

    Was das Concealer statt Foundation-Thema angeht, kann ich dir nur beipflichten: ich mag auch lieber nur abdecken, was nötig ist und den guten Rest freilassen ^.^ Mein Signaturlook besteht eigentlich nur aus Concealer, Augenbrauengel, Cremerouge und Lippenpflege.. da ist keine Foundation dabei. Geht aber nur, wenn meine Haut sonst okay ist. Ich trage aktuell so einen dicken Cremeconcealer von Paula's Choice, wobei er Vor-und Nachteile hat (die du hier so ähnlich anhand der Catrice Camouflage beschreibst). Eine flüssig-cremige Konsistenz, die sich dünn drüber legt und dann antrocknet, sieht letztendlich wohl natürlicher aus, kann auch meiner trockenen Haut (anTROCKNEN) aber zu übler Mumienhaut führen O.o

    Ein guter Concealer aus der Drogerie ist tatsächlich der Maybelline Lumi-Touch Highlighting Concealer: highlighting heißt hier nur, er ist nicht tot-matt. Er deckt recht gut, ist cremig, trocknet dann aber an.. trotzdem für trockene Haut noch ok. Außerdem gibt es ihn in hell und sein Finish macht doch irgendwie so ein Leuchten im V unter den Augen. Der größte Pluspunkt: er ist GELB! Und Gelb deckt rot am natürlichsten ab.. hab ich auch nie glauben wollen, ist aber so :-D

    Soo Donna, als nächstes dann bitte den YSL Touche Éclat hier zeigen, ja?? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, sehr viel der Ehre, vielen Dank *rotwerd* ^.^ In Bezug auf Haut mag ich keine Kompromisse mehr machen und Concealer kommt ja mit Abstand am meisten drauf. Da muss mal ein Guter her *hihi*

      Wirklich erstaunlich, oder?! Was so ein Hauch schon ausmachen kann, wenn die Qualität stimmt (wie teuer oder billig auch immer)...

      Genau so sehe ich das auch! Ich meine, schminken macht Spaß und Foundation-Auftrag auch, aber letztendlich tut man der Haut damit ja keinen Gefallen (je nach dem, was man verwendet). Seit ich auf Pflege achte, ist meine Haut ungeachtet der punktuellen Schwierigkeiten so gut, dass sie das wirklich nicht nötig hat *juhu*
      Oha, das klingt übel >_< Hast du zufällig vor, 'ne Review darüber zu schreiben, wenn er doch Vorteile hat? ^.^

      Der Maybelline Concealer klingt natürlich interessant! Vor allem, weil ich mir nun - da der Double Wear nachdunkelt - einen aufhellenden für die Augenpartie wünsche... Da kommt der Touche Éclat ins Spiel... Weil doppelter Concealer aber was Neues für mich ist, probiere ich es erstmal eine Nummer günstiger, ob das überhaupt was für mich ist, und teste derzeit den Lumi Magique von L'Oréal (Review geplant). Auch den Manhattan WakeUp hätte ich gern probiert, weil du ihn öfter mal gezeigt hast, aber er war beim besten Willen nicht zu finden o.O Scheint beliebt zu sein ~_^

      Löschen
    2. Ahhh, du zeigst bald den von L'Oréal?? Wie cool!!! Ich hab den mal auf der Hand ausprobiert und der war mir ZU HELL! Krass, oder?? Außerdem ist er trockener geworden als das Teil von Maybelline, deswegen habe ich den genommen gehabt. Bin gespaaaaaannt!

      Mein Manhattan-Teilchen war alle? Echt jetzt? Vielleicht hast du die Stelle im Regal übersehen, so mittig und nur gefühlt 5cm breit, weil es genau 2 Farben gibt? Er macht ja echt nicht mehr als ganz leichten, hellen Glanz. Abgedeckt wird da nix. Ich nehme ihn auch nur so gern, weil er schleimig-feucht bleibt und so bei trockener Haut keine Schüppchen betont oder kriecht.

      Concealer von Paula wird natürlich besprochen, ich zeige die gleich alle zusammen im Vergleich. :) dann verlinke ich gleich zu deinem von L'Oréal *hehe*

      Löschen
    3. Jaaaa :3
      Oha, dann bin ich aber selbst auch mal gespannt ^.^

      Ja und das in 3 Filialen!!! (bis auf 1-2 bereits gründlich angegrabbelte, wenn ich "Glück" hatte >_<) Da ich was für "drüber" gesucht habe, wäre die fehlende Deckkraft auch kein Problem... Vielleicht klappts ja irgendwann ^.^

      Ui, dann beeile ich mich mal besser und warte gespannt :3

      Löschen
  2. wow! der unterschied ist ja enorm. mir geht es da genau so wie dir, drogerieconcealer decken nicht besonders gut ab und werden schnell cakey. ich brauche grad tapfer die camouflage von catrice auf, aber kann den hype null nachvollziehen. ich merke an meinem gesicht trotz relativ gutem farbmatch nix von der so hochgelobten deckkraft und die textur ist so rutschig irgendwie....

    den doublewear hatte ich auch schon mal ins auge gefasst, vielleicht als belohnung fürs camouflage-aufbrauchen (warum ist das zeug nur so ergiebig??)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha, da nenne ich dich aber auch tapfer! :D
      Solange ich nicht mit diesen heftigen Unreinheiten zu tun hatte, kam ich mit der Camouflage in Bezug auf ihre Deckkraft noch klar - auch wenn dieses schwere Gefühl auf der Haut mich eigentlich schon immer gestört hat...

      Löschen
  3. Der Healthy Mix Concealer von Boujois ist mindestens genau so toll :) richtig haltbar und ein mattes, samtiges Finish :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh echt? Dann ist sie einen Blick wert... Nur komme ich leider immer nur schlecht an Bourjois Produkte ran. Aber ich merk's mir ^.^

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)