5. August 2016

Phase 5: Das Rantasten

Huhu ^.^

In meinem letzten Beitrag der Reihe, in der ich euch erzähle, wie es mir mit meiner nun zu Akne neigenden Haut geht, ging es um die grundsätzliche Verbesserung meines Hautzustandes. Trotzdem hatte ich DIE Hautpflege-Produkte noch nicht gefunden, mit denen ich voll und ganz zufrieden sein konnte. Ich tastete mich vorsichtig von Produkt zu Produkt und hatte nach einer Zeit auch raus, was ich gar nicht erst probieren muss...

Wichtig zu erwähnen: In der Zwischenzeit war ich schwanger, was meine "Haut-Situation" verändert hat. Meine Haut ist deutlich trockener geworden. Mittlerweile ging es allerdings auch Richtung Sommer, weshalb ich nur zurückhaltend reichhaltigere Produkte verwendet habe. Nichts desto trotz gehörte diese Phase in meine "Akne-Reise", daher schreibe ich heute über meine Erfahrungen mit verschiedenen Hautpflege-Produkten. Leider habe ich auch hier keine Produkt-Bilder und verlinke daher wieder die Hersteller-Seiten.

Es hatte sich zu jenem Zeitpunkt eine Hautpflege-Basis herausgestellt, mit der ich schon zufrieden war. Mit Bioderma Sensibio H2O zur Reinigung war ich immer auf der richtigen Seite, ebenso wie mit meinem Sonnenschutz von Paula's Choice (Hydralight Shine-Free Daily Mineral Complex SPF 30), wobei letzterer bei trockener Haut schon sehr grenzwertig bis ungeeignet ist. Ergänzt habe ich diese beiden Produkte zunächst mit Proben des Paula's Choice Resist Anti Aging Super Antioxidant Serum, später dann mit der Ultra-Light-Variante desselben, die ich mir dann auch in voller Größe gekauft habe. Beide Seren haben mir vom Hautgefühl her zunächst sehr gut gefallen und waren kein Stück irritierend. Speziell die Ultra-Light-Variante war bei meiner trockenen "Schwangerschafts-Haut" dann aber doch zu wenig pflegend. Dies versuchte ich zunächst mit Argan-Öl (InstaNatural Argan Oil) auszugleichen, welches ich noch darüber aufgetragen habe. Dies war allerdings so häufig benutzt wiederum zu reichhaltig, was ich an der Vermehrung von Mitessern bemerkte. Alternativ probierte ich Traubenkernöl (leider weiß ich die Firma nicht mehr, aber ich hatte es via Amazon bekommen; es war ein kaltgepresstes Bio-Öl in dunkler Flasche, welches eigentlich zum Essen gedacht war), welches sich für nicht ganz so trockene Haut eher empfiehlt, doch auch dieses konnte mich nicht gänzlich überzeugen.

Wenn ich wiederholt sage, dies oder jenes hat mich nicht zufrieden gestellt, was meine ich damit konkret? Mein Maß der Dinge ist das Hautgefühl und das -aussehen. Sämtliche Produkte, die ich als "nicht zufriedenstellend" empfand, haben teilweise Irritationen ausgelöst und/oder haben ein unschönes Hautgefühl hinterlassen (vor allem Spannen), sowie massiv zu Trockenheitsfältchen und schuppigen Stellen geführt. Insbesondere wenn ich mich geschminkt habe - auch wenn es auf der Haut nur Concealer war - ist das extrem aufgefallen.

Und dann? Hat sich da mal was gebessert? Bin ich auf Produkte gestoßen, die mir "helfen" konnten? Darum soll es nächstes Mal gehen ^.^

Wie stark bemerkt ihr Hautunterschiede während der Jahreszeiten? Wird eure Haut im Sommer deutlich fettiger und im Winter deutlich trockener? Was tut ihr dagegen?

Eure Donna

Kommentare:

  1. Ahh, die Reihe wird weitergeführt, finde ich super!!

    Hautunterschiede während der Jahreszeiten hab ich 100%, d.h. meine Haut wird im Sommer deutlich normaler, dafür bekomme ich dann aber auch schneller Pickel, allerdings erst seit zwei Jahren und somit seitdem ich heavy-duty waterproof Sonnenschutz benutze und zwar jeden Tag. Im Winter wird sie deutlich trockener, aber dafür gehen die Pickel auch wieder weg (wenn ich denn diesen Winter auch wieder auf nicht-wasserfesten Sonnenschutz umsteige), denke ich mal.. es gibt also überall Licht und Schatten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt immer Vor- und Nachteile, das stimmt. Schwierig fand ich diese Mischung aus Sommertemperaturen und trockener Haut, die mich sehr verunsichert hat. Nun hat sich das ja zum Glück wieder eingependelt (auch wenn ich eigentlich lieber die trockene Haut und dafür weniger Pickel in Kauf nehme, aber mein Hormonhaushalt fragt mich ja leider nicht :D).

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)